Start

Die Ansetzungen der 1.Pokalrunde sind online !!!

Allen Teams viel Erfolg und eine schöne Ferienzeit.

 

Das Skoda Autohaus Müller bietet für alle gemeldeten Spieler der Volleyball Hobbyliga Leipzig e.V. attraktive Sonderkonditionen.

Du willst einen Skoda kaufen? Dann solltest Du hier weiterlesen...

 

 

Die Veranstaltung begann mit einem Dreh des Sendeformates „Mach dich ran!“. Der MDR produziert seit 25 Jahren erfolgreich diese Staffel, das passte dann auch zu unserem Jubiläum. Die Sendung wird am 17.04.2017 (19:50 Uhr) ausgestrahlt!

Nach dem Dreh war dann Start in das Feierprogramm. Das Riverboat haben wir für 100 geladene Gäste festlich vorbereiten lassen. Nach einem gemeinsamen Toast und dem Glas Prosecco zum Jubiläum „25 Jahre Volleyball Hobbyliga Stadt Leipzig“ wurden die aktuellen Macher der Hobbyliga kurz vorgestellt.

Im Anschluss ging unser Moderator Daniel Mantey in die erste Gesprächsrunde. Die beiden Gründungsväter Uwe und Wolfgang haben über die „ersten Schritte der Volleyball Hobbyliga“ berichtet.

Die musikalische Betreuung des Abends übernahm die mit Profis bestückte SMH (Schnelle Musikalische Hilfe).

In der zweiten Talkrunde begrüßten wir Andrea M. als Vertreterin des Neueinsteigerteams „Old Schmetterhand“.  Die neu startende Frauenmannschaft  hat einfach Lust auf etwas „Neues“ und ist wild entschlossen. Im Anschluss wurden, die drei Herren Steffen M. sowie Jannis & Hanne L. (beide 13 Jahre),  der Mannschaft „Knallerbsen“, auf die Bühne gebeten um „ihre“ Erfolgsgeschichte zu beschreiben.

Nach einer kurzen Anmoderation folgte ein weiterer Höhepunkt. Der spanische Zauberkünstler Alfonso Rituerto „fesselte“ das Publikum im Festsaal mit beeindruckenden Kunststücken. Rohe Eier kamen und verschwanden scheinbar ohne sichtbare Zauberhilfe - hohe Kunst! Anschließend ging der Magier bis zum Ende der Veranstaltung an die Tische und verzauberte dort unsere Gäste.

In der dritten Talkrunde kamen Jördis T. und Hanjo D. zu Wort. Beide spielen seit Jahren in der Hobbyliga und berichteten von ihren Erfahrungen mit Titelgewinnen. Erfolg und Misserfolg lagen oft eng beieinander, beide haben ihr bisheriges Schicksal mit Würde getragen und dafür gab es vom Publikum einen kräftigen Applaus!

Bei Prosecco, Wein und Bier sowie diversen alkoholfreien Erfrischungen wurde bis Mitternacht Musik gemacht, viel geredet und sogar getanzt. Das Fazit der Veranstaltung wurde schnell gefasst, es hat allen Teilnehmern sehr gut gefallen.

 

P.S. Wenn jemand Fotos von der Veranstaltung gemacht hat, welcher er/sie uns gern zur Verfügung stellen will, würden wir uns sehr freuen ;-)

 

 

 

 

Aufgrund der erfreulichen Zusage der Stadt Schkeuditz wurde unser Wunschtermin für die 26. Auflage unseres Play-off- Turniers bestätigt. Nunmehr sind wir in der glücklichen Lage Euch diesen bereits 1 Jahr im Voraus bekannt zu geben. Erstmalig wird es dabei einen Wechsel der Turniertage geben.

Dies bedeutet: am Sonnabend, den 17.03.2018 werde die Leistungsklassen A-C ihren Meister küren, der Pokalsieger, die Damen und die LK-D werden am Sonntag dem 18.03.2018 nachziehen!  

 

Die Dreifelderhalle in Schkeuditz war am vergangenen Wochenende wieder Austragungsort der Turnierspiele zur Ermittlung unserer Leistungsklassenmeister und im Pokalwettbewerb. Nach bewährtem Ablaufplan gab es nach der Eröffnung um 9.00 Uhr und bis zur Siegerehrung um 19.00 Uhr Volleyball nonstop. Es wurde an beiden Tagen den Teams in vier Spielen mit je zwei Sätzen körperlich alles abverlangt.

Am Samstag bejubelten die „Bullshit“-Frauen aus Dölzig und das Fliech-Wech-Team (LK D) ihren Finalrundensieg. Eindruck hinterließen auch die Jungs der „Knallerbsen“, Jugendspieler von Turbine Leipzig und als Hobbyliga-Neueinsteiger gleich Staffelsieger in der D13. Körperlich waren die allesamt nach 2000 Geborenen augenscheinlich unterlegen, spielerisch konnte es sich aber durchaus sehen lassen, was ihnen ihr Spielertrainer, Steffen Mehrländer, beigebracht hat. Wir sind gespannt, wie das weitergehen wird. Gut beobachten konnten diese Burschen in ihren Spielpausen alles, was auf Feld 1 bei den Pokalendrundenspielen abging.

Qualifiziert in K.-o.-Vorrunden hatten sich wieder fünf Mannschaften aus der LK A und diese demonstrierten allesamt das sehenswerte spielerische Niveau unserer Hobbyliga-Spitzenteams. Insbesondere gilt dies für die „Lausbuben“, Seriensieger der letzten Jahre sowie für den PSV, das Team mit der deutlichsten Leistungsentwicklung in der jüngeren Vergangenheit. Sie bestritten, beide bis dahin ohne Satzverlust, das letzte Spiel des Tages: Die Sätze gingen jeweils mit 25:23 an den PSV und damit auch der Sieger-Pokal.

PSV 2017

Der Sonntag gehörte den 15 besten Vertretungen aus den Leistungsklassen A, B und C.

Für vier A-Teams eine besondere Herausforderung, standen sie doch am Vortag schon bei den Pokalspielen auf dem Feld (TSG Schkeuditz II, Volley Füchse I, Lausbuben, PSV). Die körperlich frischen Männer vom SV Eutritzsch komplettierten das A-Turnier, bei dem sich wieder wie am Vortag die in Höchstform agierenden Spieler des PSV durchsetzten. Im dramatischen Endspiel mit den Lausbuben

gewannen diesmal beide Teams je einen Satz, die Ballpunkte erbrachten dennoch den grandiosen PSV-Doppelsieg.

Umkämpft war auch der Turniersieg in LK B. VVC 90, in dieser Saison Staffelsieger der B4, erkämpfte Platz 1 vor den punktgleichen Sportfreunden aus Dreiskau Muckern, Staffelsieger B6, weil VVC den direkten Vergleich für sich entschieden hatte.

Erst seit vier Jahren in der Hobbyliga am Start sind die L.E.Quereinsteiger und dies sehr ambitioniert und erfolgreich. Den vorjährigen Endrundensieg in der LK D wiederholten sie in LK C, souverän und verlustpunktfrei.

Die Staffelleiter als Org.-Team der Veranstaltung bedanken sich, auch im Namen aller Spieler und Gäste, für die tolle Unterstützung und die idealen Rahmenbedingungen beim Vereinsvorsitzenden der TSG Schkeuditz, Jörg Müller, wie auch bei dessen rührigen Frauen und Männern der Sektionen Handball und Volleyball für das Catering.

(Alle Spielergebnisse und Tabellen auf unserer entsprechenden Homepageseite)

Christian F.

 

 

<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL